Tikro, von der Idee zur Produktion

Tikro, der Teil-intergrierte-Kasten-robust, basiert auf der Idee des in der Reisemobilbranche bekannten Erfinders und Unternehmers Eugen Seitz (bekannt für die Seitz-Fenster, die Heki-Dachluken und vieles mehr). Das Ziel war ein alltagstaugliches und vielseitiges Reisemobil mit ca. 2 Meter Breite und einer schmalen, kompakten Kabine für multifunktionale Zwecke. Die ersten Modelle wurden im Jahr 2004 gebaut.

Unter dem Motto „Einer für alle(s)“ wurde dann ab 2006 der Tikro 2 auf der Basis des neuen Peugeot durch die Firma "Seitz Tikro" hergestellt. Dieses Modell überzeugte, wurde schnell bekannt und erfreute sich großer Beliebtheit.

Bis 2009 lieferte die Seitz Tikro mit ihrem Werk in Kleinaspach ständig neue Ideen und gab den Kunden damit neue Möglichkeiten. Dies wurde auch in der Fachpresse gewürdigt. 

Die Wirtschaftskrise

Im Jahr 2009, bedingt durch die Wirtschaftskrise, musste Tikro die Produktion stoppen. Für die weitere Betreuung der über 400 Kunden wurde bestens gesorgt.  

Der Tikro-Service

Den kompletten Service für die Tikro-Kunden übernahm Herr Martin Mayer mit seiner Firma Wohnmobilservice Unterland. Herr Mayer ist seit vielen Jahren bekannt in der Reisemobilbranche und war Betriebsleiter der Firma Seitz Tikro.

Der Neue Tikro

Da großes Interesse der Reisemobilisten an neuen Tikro-Reisemobilen bestand, wurden 2012 die ersten neuen Reisemobile in verbesserter Ausführung produziert. Wieder mit spürbarer Qualitätssteigerung. Im Dezember 2012 gründete Herr Mayer die Tikro GmbH und führt diese als alleiniger Geschäftsführer. Durch seine über 20 jährige Erfahrung im Reisemobilbau und die jahrelange Betreuung der Tikro-Kunden hat sich Martin Mayer einen exzellenten Ruf erarbeitet und kann auf einen treuen Kundenstamm zurückblicken. Diesen gilt es zu erhalten und mit neuen, zufriedenen Kunden zu erweitern. Entscheiden auch Sie sich für ein Tikro Reisemobil mit dem bekannten erstklassigen Serive.